22.02.2016

Führungen 2016: Das neue „Lohberg Tours Team“ und fremdsprachige Touren erweitern das Programm

Rückblick auf 2015 und Ausblick auf die Themenvielfalt der neuen Saison, die im März beginnt: Zum Beispiel kann man per Segway und Planwagen die Geschichte und Zukunft der Zeche erkunden.


„Das Jahr 2015 war überaus erfreulich und sehr erlebnisreich - mit vielen großen und kleinen Ereignissen und Begegnungen“, resümiert Stadtteilführerin Anja Sommer. „Da sich das Gelände der Zeche jedes Jahr stark verändert und die Entwicklung immer differenzierter sichtbar wird, gab es in allen Führungen wieder sehr anregende Gespräche und Diskussionen, auch über das Zusammenwachsen von Alt und Neu im Stadtteil.“


Höhepunkte 2015 mit Gästen aus der Partnerstadt, Landrat, Zeitzeugen, Küchenchef und Kohleklaubern


Zu den vielen Highlights im letzten Jahr zählt Anja Sommer den Besuch einer Delegation aus Dinslakens französischer Partnerstadt Agen und die Wanderung mit Landrat Dr. Ansgar Müller, die KQL-Projektleiter Bernd Lohse von der RAG MI durch eine Führung über das Zechengelände unterstützt hat. Ein Rundgang, der ihr und den Gästen in besonderer Erinnerung bleiben wird, war die Sonderführung mit dem Zeitzeugen Hermann Dolar und den in Tracht erschienenen Mitgliedern des Knappenvereins.


Weitere Höhepunkte: „Der Besuch des Billardvereins und des Theaters Halbe Treppe zum 100-jährigen Jubiläum der Johannesschule, wo ich spontan Teil eines Sketches wurde. Sowie der Empfang im Restaurant ‚Altes Casino‘ zum Abschluss der letzten Gartenstadtführung: Er wurde durch das pfiffige Probierbuffet und den begnadet erzählenden Küchenchef ein so gelungenes Zusammenspiel, dass für 2016 eine Neuauflage für April geplant ist.“ Und die Führung durch den Landschaftsraum Zeche hatte „so manchen Kohleklauber dabei - es machte große Freude, Unerwartetes mit den Teilnehmern zu entdecken.“


Neu in 2016: Führungen in mehreren Sprachen und das „Lohberg Tours Team“


Mittlerweile hat Anja Sommer Verstärkung durch das neue „Lohberg Tours Team“ erhalten. „Da das Interesse am Stadtteil Lohberg weiter ansteigt und neben englischsprachigen Führungen auch solche in weiteren Sprachen angefragt werden, freut mich das sehr“, erklärt die Stadtplanerin. Durch das Projekt 'Choreographie einer Landschaft' im Bergpark , das internationale Künstler nach Lohberg gebracht hat, ergab sich im Zusammenhang von Jeanne van Heeswijks partizipatorischem Kunstprojekt PARKWERK die Gelegenheit, ortsansässige Lohberger als Stadtteilführer zu schulen. „Die neuen Kollegen haben sich nach ihrer gemeinsamen Präsentationstour gleich mit mir an größere Events begeben, wie die Führungen der Freunde und Förderer der Ruhrtriennale oder die Extraschicht. Von den Teilnehmern haben sie reichlich Lob bekommen, worauf ich sehr stolz bin.“


Der große Abschluss des Jahres 2015 waren, so Anja Sommer, die Führungen zur Veranstaltungswoche des Kunstprojekts „Transformationen“ der Kreativen im Quartier Lohberg. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Britta L.QL. und ihrem Kunstprojekt 'Madonnen Übertage' sowie dem Frauengeschichtskreis Dinslaken durchgeführt. „Mit tatkräftiger Unterstützung eines unglaublich engagierten und kreativen Ensembles ist eine Führung gelungen, die den Wandel des Stadtteils aus Frauenperspektive auf eine besondere Art wieder erlebbar werden ließ: durch Szenen mit Akteuren, die historische Personen im Stadtteil darstellten.“


Start ins Neue Jahr mit französischen Austauschschülern und kleinen Stadtteilführer aus der Grundschule


„Das neue Jahr begann mit zwei erfreulichen Begebenheiten“, erzählt Anja Sommer: „Wir hatten eine Gruppe französischer Austauschschüler mit ihren deutschen Partnern des Berufskollegs zu Gast, die trotz einer Verschiebung aufgrund der Anschläge in Paris mit ihrem Besuch in Lohberg ein Zeichen gesetzt haben. Und ich bilde gerade an der Gemeinschaftsgrundschule Lohberg ‚kleine‘ Stadtteilführer aus, in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Anne Bazanella.“ Viertklässler und einige Drittklässler sollen zukünftig Schüler*innen, die bei ihnen in Lohberg zu Besuch sind, kundig durch die Gartenstadt führen.


Zurzeit stellen die neuen Lohberg Tours- Stadtteilführer ihre individuellen Touren fertig. „Wir werden ein sehr spannendes neues Angebot bekommen“, verspricht Anja Sommer. Außerdem arbeitet sie daran, Führungen in mehreren Sprachen anzubieten. Die Führungs-Saison 2016 eröffnet Norbert Bruckermann, ehemaliger Lohberger Bergmann, im März mit einem Rundgang über die Zeche. „Das wird eine Reise in die Vergangenheit, als der Lohberg-Corso noch als Zechenstraße diente und im Rundeindicker, der heutigen Heimat des roten Hasen, noch das Wasser der Kohlenwäsche gereinigt wurde“, verrät Anja Sommer.


Besondere Touren: Sonderführung auf der Zeche - Lohberg und die Frauen entdecken - Planwagenfahrt mit Picknick

 

Am 6. Mai widmet sich eine Sonderführung dem zentralen Wahrzeichen der Zeche, dem Fördergerüst des Schachtes 2. Die Teilnehmer werden dort auf einen ehemaligen Bergwerksangehörigen treffen.


Ganz neu im Programm und unter der Schirmherrschaft der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Dinslaken ist die Führung „Lohberg und die Frauen entdecken“, die originellerweise per Segway absolviert wird. Die Termine sind der 16. Juni und der 16. August 2016.


Ebenfalls eine Premiere wird die Planwagenfahrt mit einem historischen Trecker auf die Halde Nord der ehemaligen Zeche Lohberg. Die Gäste können sich zwischendurch bei einem Picknick stärken. Die Termine werden im Laufe des Frühjahres bekannt gegeben.

 

Fazit: Die Teilnehmer*innen der Führungen können sich in diesem Jahr wieder auf ein sehr abwechslungsreiches Angebot freuen. Die frühere Zeche und die Gartenstadt werden aus immer neuen Blickwinkeln erforscht: Ob es um Architektur, Kunst, Natur oder die frühere und jetzige Arbeitswelt im KQL geht, die Fakten werden immer lebendig und informativ vermittelt – und der Spaß kommt auch nie zu kurz.

 

Text: Anja Sommer / Gudrun Heyder

 

 

Info und Anmeldung

 

Lohberg Tours
02064/428533
lohbergtours@parkwerk-lohberg.de
www.sommerfilz.de

 

Treffpunkt
Wasserturm im Bergpark
Einfahrt gegenüber der Lohbergstraße

 

Nähere Informationen zu den Themen und Terminen der einzelnen Führungen finden sich auf dieser Website unter „Termine“ in den Monaten März bis Oktober 2016.

 

zum Flyer


Zur Person:

 

Anja Sommer, Jahrgang 1968, Dipl.-Ing. Raumplanung, Stadtplanerin und Bauassessorin, führt seit zehn Jahren Besucher durch die Bergarbeiterkolonie und über das ehemalige Zechengelände in Dinslaken-Lohberg. Die besonderen Qualitäten und den Wandel des Stadtteils zu zeigen, ist ihr dabei ein besonderes Anliegen. Sie selbst lebt mit ihrer Familie in einem alten Steigerhaus in der Gartenstadt.

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen