08.11.2017

Exkursionsgruppe der TWINS Conference Ruhr machte Station im KQL

TWINS Conference Ruhr mit Klimaexperten aus 22 Ländern in der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 - erfolgreich zu Ende gegangen

 

Die TWINS Conference Ruhr – Cities in Climate Change ist nach drei lehrreichen und informativen Tagen mit zukunftsweisenden Ergebnissen Anfang November zu Ende gegangen. Beim Exkursionsprogramm am dritten Tag der Tagung informierte sich eine international besetzte Experten-Gruppe auch über die Entwicklung Lohbergs zum CO2-neutralen Stadtquartier. Neben Vertretern der RAG Montan Immobilien GmbH, den Stadtwerken und der Stadt Dinslaken sowie mit Unterstützung des Büros GseProjekte präsentierte auch der Verein Kraftwerk e.V. das ambitionierte und von vielen Akteuren vor Ort gemeinsam getragene Projekt.

 

Die TWINS Conference Ruhr ist eine gemeinsame Fach-tagung der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017, des Regionalverbandes Ruhr und der KlimaExpo.NRW. Im Rahmen der Exkursionstages gab es vier unterschiedliche Touren. Sie führten die Gäste zu innovativen Projekten der Themen Stadtentwicklung, Mobilität und Zukunfts-technologien in der Metropole Ruhr. Highlights der Touren waren Besuche bei der Innovation City in Essen, dem Radschnellweg Ruhr-RS1 und AmpaCity von innogy.

 

„Mit den Exkursionen machen wir die vielen Ideen, die es in unserem Land im Bereich Klimaschutz schon heute gibt, international bekannt und stärken so den Klimaschutz in Städten und Kommunen“, so Dr. Heinrich Dornbusch, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW. Der Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort und die Einblicke in die unterschiedlichen Maßnahmen der Projekte überzeugten auch Derek Rotter, Teilnehmer aus Mornington Peninsula Shire, Australien: "Ich bin die weite Reise angetreten, um neue Technologien kennenzulernen. Viele Konzepte und Herangehensweisen existieren so nicht bei uns und ich habe Technologien gesehen, die ich bislang nicht kannte. Die Inspirationen, die ich hier sammeln konnte, nehme ich mit und integriere sie in unsere Planungskonzepte in Australien.“

 

Knapp 200 Klimaexpertinnen und -experten aus über 22 Ländern kamen in der Metropole Ruhr auf dem Essener UNESCO-Welterbe Zollverein zusammen, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und nachhaltige Kontakte zu knüpfen. Doch die TWINS Conference wirkt über die Metropole Ruhr und die anwesenden Städte hinaus: Die Ergebnisse werden nun im Rahmen der Weltklimakonferenz COP23, die in Bonn stattfindet, vorgestellt.

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen