19.03.2018

Kinder aus Lohberg bemalen ein Stueck Berliner Mauer fuer das KQL

Weihbischof Rolf Lohmann, NRW-Sozialminister Karl Josef Laumann und Caritasdirektor Michael van Meerbeck (v.l.n.r.) vor den beiden ausgewhlten Motiven. Oben: Die Kinder mit der Jury. Fotos: RAG MI

Der Caritasverband Dinslaken Wesel und die RAG Montan Immobilien initiieren das Projekt „Mauern überwinden“ in Dinslaken-Lohberg.

 

Am 20. April wird auf dem Platz der Vielfalt im Kreativ.Quartier Lohberg ein bemaltes Stück der Berliner Mauer im Rahmen eines Kinderfestes aufgestellt. Gestaltet wird es von Kindern des Lohberger Kindergartens Sankt Marien und von Flüchtlingskindern des Übergangheimes „An der Fliehburg“. Dabei gestaltet jede Gruppe jeweils eine Seite der Mauer. Der Platz der Vielfalt steht als Ort der Begegnung und des Miteinanders für ein Zusammenleben verschiedener Kulturen, aber auch für die kreative Vielfalt.

 

Weihbischof und NRW-Sozialminister als Jury-Mitglieder

 

Prämiiert wurden die beiden Motive durch den Xantener Weihbischof Rolf Lohmann und NRW-Sozialminister Karl Josef Laumann.

 

Das Projekt „Berliner Mauer“ ist nur nicht als historisches Denkmal deutscher Geschichte zu verstehen, sondern als Symbol, Mauern und Barrieren im Zusammenleben der Völker einzureißen. Somit ist das Mauerteil aus Berlin ein Bild der Verständigung und Vereinigung.

 

Initiiert wurde das Projekt „Berliner Mauer“ in Lohberg durch die RAG Montan Immobilien, das es gemeinsam mit dem Caritasverband Dinslaken Wesel und dem Verein „my Theo e.V.“ aus Berlin durchführt.


 

 

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium fr Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen