13.06.2014

Kunst statt Leerraum

Ben Perdighe vom „Labor 22“ initiiert mit der Wirtschaftsförderung eine Kunstaktion in leeren Ladenlokalen in der Innenstadt. Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreativ.Quartier.Lohberg wirken mit.

Leerstände mit zugeklebten Fensterscheiben mindern die Attraktivität der Innenstadt erheblich. Leben in den Leerraum zu bringen, und zwar in der Form von Kunstaktionen, ist eine inspirierende Idee, auch wenn es nur temporär ist. Ben Perdighe, im Gesundheitshaus des KQL neuer Mieter im „Labor 22“ - gemeinsam mit Upcycling-Künstler Thomas Zigahn – hat mit Svenja Krämer von der städtischen Wirtschaftsförderung das Projekt „Kunst statt Leerraum“ ins Leben gerufen.

 

Vom 10. bis zum 14. Juni 2014 werden über 20 Künstler aus Dinslaken, ganz Deutschland und den Niederlanden in insgesamt sieben Leerständen in der Innenstadt arbeiten und ausstellen. Aus dem Kreativ.Quartier Lohberg sind beteiligt:

  • Thomas Zigahn,
  • Sabine Hulvershorn,
  • Doris Kook,
  • Britta LQL,
  • Ulrike Int-Veen,
  • Walburga Schild-Griesbeck,
  • Markus Buchholz und
  • Barbara Kruse.

Fotografie, Plastiken, Malerei, Graffiti, Comic, Medien-Kunst, Street-Art, Upcycling und sogar Comedy sind für die Öffentlichkeit zu sehen am:

 

Freitag, 13.06.2014 von 15 bis 21 Uhr und am Samstag, 14.06.2014 von 11 bis 21 Uhr.

 

An beiden Tagen sind die „Galerien“ kostenlos zugänglich. Ein Katalog mit allen Ausstellungsorten, Wegweisern und Auskünften zu den Künstlern ist ab sofort im ehemaligen „Sotto Voce“an der Ritterstraße, in verschiedenen Geschäften in der Altstadt und im Rathaus erhältlich. Auch Informationen zu den Ladenlokalen sind enthalten, da ihre Neuvermietung angestrebt wird.


Ein interessantes und vielschichtiges Programm wartet auf die Besucher! Auch eine international bekannte Größe wird teilnehmen: Max Zorn aus Amsterdam. Der TV-Sender WDR begleitet und dokumentiert das Projekt.

 

Weitere Künstler:

  • Pedro (Medien-Kunst, München)
  • Daniel Tamzak (Fotografie, Dinslaken)
  • Alexandra Gollan (Medien-Kunst, Essen)
  • Der Sarde (Plastiken, Duisburg)
  • Wittek (Comic-Zeichner, Hamburg)
  • Urban Arts (Aerosol-Art, Dinslaken)
  • Emanuel Bell (Düsseldorf)
  • Ingo Borgardts (Medien-Kunst, Dinslaken)
  • Niren Mahajan (Fotografie, Köln)
  • Max Zorn (Tape Art, Amsterdam)
  • Kultbühne Bruckhausen.

Comedy und Musik u.a. mit Thomas Schmidt, Dennis Grollmann, Jan Preuß, Mascha van Rascha, Tobias Rentsch und vielen mehr.

 

zum Katalog

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen