26.03.2018

Ein voller Erfolg: das Fruehlingsfest auf dem Lohberger Marktplatz

Schon vor dem offiziellen Beginn um 16 Uhr ist es am Samstag, 24. März, richtig voll beim Frühlingsfest auf dem Lohberger Johannesplatz. Menschen aller Generationen schlendern von Stand zu Stand und schlemmen Leckeres aus aller Welt wie Kebap, Waffeln, Döner und Kuchen.

 

Viele Interessierte informieren sich an den Ständen der unterschiedlichen Vereine und Institutionen. Kinder wuseln durch die Menge und kicken an der Torwand, die Erwachsenen nutzen den ersten Frühlingstag des Jahres, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Ehrenamtler mit vereinten Kräften

 

Es wirkt so, als ob die Lohberger und ihre Besucher sich wirklich darüber freuen, dass heute so viel los ist und sich alle in entspannter Atmosphäre auf dem zentralen Platz der Gartenstadt treffen. 26 Vereine und Gruppen haben das Fest in Monate langer Vorarbeit mit vereinten Kräften auf die Beine gestellt, alles ehrenamtlich. Marcus Wallerich vom Theater Halbe Treppe führt gut gelaunt durch das Programm.

 

Spiegelbild des Ortsteils Lohberg

 

Passenderweise lacht die Sonne bei frühlingshaften Temperaturen. Dinslakens zweiter stellvertretender Bürgermeister Thomas Groß bestellt Grüße aus dem Rathaus und dankt den Initiatoren und Organisatoren. „Dieses Fest ist ein Spiegelbild des Ortsteils Lohberg und seiner Menschen.“ Er hoffe, dass es im nächsten Jahr erneut stattfinden könne.

 

Kinderchor, Schnuppertouren und Kunst

 

Die kleinen Chorsänger des AWO-Kindergartens und der Tanznachwuchs der Evangelischen Kita sind sicher mächtig aufgeregt bei ihren Auftritten vor einer so großen Menschenmenge, aber sie haben fleißig geübt und machen ihre Sache sehr gut. Im Laufe des Nachmittags stellen sich diverse Akteure aus Lohberg auf der Bühne vor.

Das Team von Lohberg Tours lädt zu Schnuppertouren durch den Stadtteil und zum Zechengelände ein, unter anderem ins Atelier freiart und zur Galerie 399 als künstlerischen Außenposten des Frühlingsfests. So können sich auch auswärtige Besucher einen guten Eindruck von Lohberg und dem Kreativ.Quartier verschaffen.

 

Neues Jahresprogramm der Lohberg Tours

 

Das neue Jahresprogramm der Lohberg Tours liegt nun vor: Gleich am Sonntag geht es erstmals mit einem historischen Trecker durch die Gartenstadt und auf das Zechengelände. Nach kundigen Erläuterungen über die städtebaulich-architektonischen Qualitäten der zumeist unter Denkmalschutz stehenden Gebäude klingt die Tour mit einem Picknick im Bergpark aus.

 

Musik aus Lohberg und aller Welt

 

Den Abend des Frühlingsfestes gestalten unterschiedliche Musikerinnen und Musiker: Alhambra mit Weltmusik, Kordula Völker mit dem Dinslakenlied, das Fabian Haupt Duo mit Daniel Ropertz, Ingmar Jochem, Holger Wisomirski und schließlich die FUD’iES. Ein toller Tag mit vergnügten Gästen geht zu Ende. Auf dem Johannesplatz lässt sich etwas lernen über das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion, die hier an einem Strang ziehen.  

 

Das Miteinander im Stadtteil stärken

 

Sportvereine, Kirchen und Moscheen haben sich engagiert, der Verein Kraftwerk Lohberg, der Türkisch-Deutsche Elternverein, das Theater Halbe Treppe, die Stadtteilzeitung Lohberg Mittendrin und viele andere. Ihr Ziel, mit dem Fest das Miteinander zu stärken und Werbung für den Stadtteil zu machen, haben sie bestimmt erreicht. Lohberg lohnt sich!

 

Text und Fotos: Gudrun Heyder


 

 

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium fr Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen